Eine Schule für selbstbestimmtes und aktives Lernen: Die Lernwerkstatt im Überblick

Seit über 30 Jahren versuchen wir Schule immer wieder neu zu denken. Auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse aus der Neurobiologie und Entwicklungspsychologie wachsen wir gemeinsam mit unseren Kindern und Jugendlichen. Unser Ziel ist es, ihnen zu ermöglichen, selbstverantwortliche und kreative Gestalter ihres Lebens und unserer Gesellschaft zu werden.

Themenzentrierte Bereiche statt Klassenzimmer

In der Lernwerkstatt gibt es anstelle traditioneller Klassenzimmer eigene Bereiche, in denen sich die Kinder und Jugendlichen frei bewegen können. Diese Bereiche sind: Rollenspiel und Bewegung, Mathematik-, Sprach- und Weltbereich, Küche, Werkstatt und ein Außenbereich mit Bäumen, Teich, Schmiede, Ballspielplätzen sowie Platz zum Hütten- und Floß-bauen. Für Jugendliche ab 12 Jahren bietet die Lernwerkstatt speziell auf deren Bedürfnisse abgestimmte Räumlichkeiten.

.

Eine reichhaltige, vorbereitete Umgebung

mit vielfältigen Materialien bildet das Fundament, auf dem Lernen aus ursprünglicher Neugier anhand konkreter Erfahrungen geschieht. Der in dieser Zeit entstehende freie und offene Zugang zu den Dingen der Welt begleitet die Kinder bis ins Erwachsenenalter.

Freies Spiel und Bewegung

sind eine Grundlage schöpferischer Intelligenz. Sie dienen dem Aufbau von Verständnisstrukturen. Im freien Spiel verarbeitet das Kind die Erfahrungen mit der äußeren Welt, gliedert Neues und Erlebtes ein, verändert Abläufe, findet Lösungen und baut auf diese Weise die Basis für seine Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit auf.

Eine Atmosphäre des Vertrauens

ermöglicht soziale und emotionale Sicherheit. Das ist die Basis, auf der die Kinder und Jugendlichen körperliche Gewandtheit, handwerkliche, künstlerische, wie auch soziale Fähigkeiten und Eigenverantwortung entwickeln. Sie eignen sich lustvoll -und im eigenen Tempo- Wissen und Fertigkeiten an.

Jedes Kind bestimmt seinen Stundenplan

Wenn man es lässt, lernt jedes Kind in seinem eigenen Rhythmus. Der Impuls, sich Neuem zuzuwenden, kommt von Innen. Deshalb suchen sich die Kinder selbst aus, wo, was, wie lange, womit und mit wem sie spielen und lernen wollen.

.

Lernkultur

Die Lernkultur in der Lernwerkstatt ist gekennzeichnet vom Vertrauen in die natürlichen Lebens- und Entwicklungsprozesse der jungen Menschen und in deren Neugier und Gestaltungskraft.

Berufspraktische Tage

Mit zahlreichen Handwerks- und Gewerbebetrieben wurden Schnupperplätze für die Jugendlichen vereinbart, wobei sie vielfältige Einblicke in zukünftige Berufsmöglichkeiten aus erster Hand sammeln können.

.

Seit 1990

Seit 1999 ist unsere Schule eine nicht-konfessionelle Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht und deckt alle neun Schulstufen der Schulpflicht ab.

Gegründet wurde die Lernwerkstatt 1990 von einer kleinen Gruppe mutig-entschlossener Familien in Herzogenburg in Niederösterreich. Im Laufe der Zeit ist die Schüler*innenzahl auf rund 100 gewachsen, die Lernwerkstatt ist somit eine der größten nicht konfessionellen Privatschulen Österreichs. Unser pädagogisches Tun basiert auf pädagogischen Grundlagen die im „Herzogenburger Lehrplan“ abgebildet sind. Dieser war 1999 der erste anerkannte Lehrplan Österreichs abseits des öffentlichen Schulsystems.

„Die Aufgabe der Umgebung ist es nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.“

 

– Maria Montessori, Reformpädagogin –

Schülerinnen und Schüler

Schulstufen

Jahre Schulbetrieb

Eine Schule für selbstbestimmtes und aktives Lernen: Die Lernwerkstatt im Überblick

Hier steht zurzeit noch ein Blindtext. Wir brauchen einen Einleitungstext für diese Seite in der Länge von ca. 200 bis 400 Zeichen, der eine Einführung in die Inhalte gibt. Der Blindtext geht dann hier noch etwas weiter, bis genug Text da ist und es auf Desktop und mobilen Endgerät gut aussieht.

Der Sekundaria-Bereich

Die Sekundaria bietet eine Umgebung, die sich speziell an diesen neuen Bedürfnissen von 12 bis 16jährigen orientiert und wird von den Kindern und Jugendlichen nach eigenen Ideen aktiv gestaltet, immer wieder verändert und angepasst.

Die Räume

Einer der beiden Räume schafft Platz für eines der zentralen Bedürfnisse von Jugendlichen – der Kommunikation. Hier befinden sich gemütliche Sitzgelegenheiten, und eine vollausgestattete Küche, aber auch Gesellschaftsspiele, Hörbücher und Fotoalben – und hier findet auch das wöchentliche Treffen aller Jugendlichen, das Sit-In, statt. Im anderen Raum stehen Regale mit Büchern und verschiedensten Materialien zu vielfältigen Wissensgebieten zur Verfügung. Es gibt hier auch einen Computer, einen großen runden Tisch für Gruppenarbeiten und persönliche Fächer für die Jugendlichen des Sekundar-Bereichs.

Hier steht ein nettes, inspirierendes und mehrere Zeilen langes Zitat oder eine Aussage von der Schulleitung, die spürbar macht, welche Philosophie hinter der Lernwerkstatt steckt.

Theo Feldner

Pädagogischer Schulleiter

Eine Schule für selbstbestimmtes und aktives Lernen: Die Lernwerkstatt im Überblick

Hier steht zurzeit noch ein Blindtext. Wir brauchen einen Einleitungstext für diese Seite in der Länge von ca. 200 bis 400 Zeichen, der eine Einführung in die Inhalte gibt. Der Blindtext geht dann hier noch etwas weiter, bis genug Text da ist und es auf Desktop und mobilen Endgerät gut aussieht.

Neues aus dem Wasserschloss.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt. 

Unsere nächsten Theatertermine

GeggisSamstag, 25.4.2020Kulturhaus Wagram15 UhrSamstag, 9.5.2020Kesselhaus Krems16 UhrSamstag, 23.5.2020Festtagfindet im Rahmen desViertelfestivals Niederösterreich statt. Die Zeit und ihre...

Lernwerkstattfest – 30 Jahre Lernwerkstatt

Herzliche Einladung zum traditionellen Lernwerkstattfest, das heuer anlässlich des 30-jährigen Bestehens unserer Schule in Kooperation mitFlow of Nature  (www.flowofnature.at) unddem Institut...

Hallo Welt!

Willkommen bei WordPress. Dies ist dein erster Beitrag. Bearbeite oder lösche ihn und beginne mit dem Schreiben!

Besuche uns bei einer Veranstaltung.

Möchtest du tiefere Einblicken bekommen, die Lernwerkstatt im Rahmen einer Schulführung besuchen oder interessierst du dich dafür, einen Schulplatz für deine Kinder zu finden?

8. Dezember 2020

Schlossadvent

Von 12 bis 19 Uhr verwandelt sich der Schlosspark im Wasserschloss in einen zauberhaften Adventsmarkt. Komm vorbei und erlebe den schönsten Advent in Niederösterreich.

14. Jänner 2021

Schulführung

Maecenas lectus purus, pulvinar sed rutrum id, laoreet cursus nibh. Duis eu purus at convallis vehicula.

Freigeist – unsere Zeitschrift für alternative Pädagogik.

 

Lerne unsere Zeitschrift kennen … Freigeist vorstellen und Link zur Freigeist-Seite. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. 

Die Lernwerkstatt ist Teil von

Eine Schule für selbstbestimmtes und aktives Lernen: Die Lernwerkstatt im Überblick